JBoss: Datasources einrichten

Update:

Nach diversen Problemen mit dem Deployment von Treibern und Einrichten von Datasources hier noch eine andere Variante, die jetzt wohl weniger Probleme macht. Die folgenden Befehle werden im JBoss CLI ausgeführt. Dazu im bin-Verzeichnis der JBoss Installation jboss-cli.sh ausführen. Anschliessend mittels connect mit dem laufenden JBoss verbinden. Funktioniert auch mit dem Wildfly.

module add --name=org.postgresql --resources=postgresql-9.3-1100.jdbc41.jar --dependencies=javax.api,javax.transaction.api
/subsystem=datasources/jdbc-driver=postgres:add(driver-module-name=org.postgresql,driver-name=postgres,driver-class-name=org.postgresql.Driver)
/subsystem=datasources/data-source="BeispielDS":add(jndi-name="java:jboss/datasources/BeispielDS",max-pool-size=10,min-pool-size=5,driver-name="postgres",connection-url="jdbc:postgresql://localhost:5432/beispieldb",user-name="beispieluser",password="geheim")

Die Datasource kann dann unter java:jboss/datasources/beispieldb angesprochen werden.


 

Alter Text:

Um eine Datasource im JBoss einzurichten, kann man dies per JBoss CLI umsetzen.

Falls der passende Treiber für die Datenbank noch nicht installiert ist, macht man dies mit folgendem Befehl. Anschliessend ist der Treiber unter dem Namen postgres referenzierbar.

deploy postgresql-9.3-1100-jdbc4.jar --name=postgres

Eine Datasource legt man mit folgendem Befehl an:

/subsystem=datasources/data-source="DBLocator":add(jndi-name="java:jboss/datasources/dblocator",max-pool-size=10,min-pool-size=5,driver-name="postgres",connection-url="jdbc:postgresql://localhost:5432/dblocator",user-name="username",password="geheim")

 

Ein Gedanke zu „JBoss: Datasources einrichten

  1. Pingback: Wildfly: JDBC-Treiber und Datasource einrichten | Jochen Bachmann

Kommentar verfassen